KANTOREI

Probenzeit: jeden Donnerstag von 19:45 Uhr bis 21:30 Uhr im Gemeindezentrum Markt 4

In der Kantorei Wermelskirchen begegnen sich Menschen verschiedener Generationen mit Freude am Musizieren. Zum Repertoire des zur Zeit aus 75 Mitgliedern und Gastsängerinnen und -sängern bestehenden Chores gehören Musikwerke aus alter und neuer Zeit, vom einfachen Lied bis zum großen Meisterwerk.

Foto Jürgen Moll

Foto Jürgen Moll

Die KANTOREI Wermelskirchen sieht ihre Hauptaufgabe in der musikalischen Mitwirkung bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen der Evangelischen Kirchengemeinde und wirkt dabei hauptsächlich in der Stadtkirche: www.ekwk.de.

Die musikalischen Inhalte orientieren sich an der großen Chorliteratur. Die gottesdienstliche Mitgestaltung beinhaltet daher stets auch Sätze aus motettischen und oratorischen Großwerken. Darüber hinaus pflegt der Chor das Kulturgut der „Geistlichen Musik“ in Konzerten und trägt so zur Gestaltung des kulturellen Lebens in der Stadt Wermelskirchen und in der ganzen Region bei.

Projektweise arbeitet die Kantorei Wermelskirchen mit anderen Chören zusammen. So unterhält sie aktive Beziehungen zu befreundeten Chören in Thüringen. Neben größeren Chorreisen gehören intensive Probenwochenden vor Konzerten zum Chorleben.

Wussten Sie schon?

– Die Kantorei Wermelskirchen besteht momentan aus ca. 75 aktiven Stammsängern und freut sich über weitere Sängerinnen und Sänger.

– Ein Neueinstieg in die Singarbeit der Kantorei Wermelskirchen ist prinzipiell jederzeit möglich, jedoch zu den empfohlenen Terminen meist sinnvoller. Daher werden wir an dieser Stelle auch zukünftig regelmäßig weitere Mitsingprojekte veröffentlichen, zu denen wir vorab bereits jetzt sehr herzlich einladen möchten.

– Da Konzerte stets nur einen Teil unseres kirchenmusikalischen Gesamtkonzeptes darstellen, wird während einer Projektphase die Teilnahme aller Mitsänger an den regulären und an den besonderen Proben und an den in dieser Zeit von der Kantorei mitgestalteten Gottesdiensten erwartet. In diese Veranstaltungen werden stets Teile des jeweils aktuellen „großen“ Programmes miteingebunden. Das gottesdienstliche und das konzertante Singen werden auf diese Weise miteinander verknüpft.

–    Die gesungene Literatur erwartet einen großen Tonumfang und eine sicher beherrschte Stimme. Um diese zu erlangen oder weiter auszubauen, gehört eine Einzel- und Gruppenstimmbildung zum festen Inhalt der Kantoreiarbeit. – Zur Feststellung des eigenen Leistungsstandes erfolgt, beginnend mit der Stimmlage Sopran, ab September 2017 ein verpflichtendes Einzelvorsingen und ein Gespräch beim Kantor. Hierdurch soll jeder Sänger persönlich gefördert und gewürdigt werden.

–  Alle Werke werden von den Sängerinnen und Sängern selbstständig zu Hause mit Hilfe von Medien (Übe-CD, Computer- oder Smartphone App) nachgearbeitet.

– Für den KÄMMERCHENCHOR und die Vormittagskantorei JUBILATE DEO ist kein Vorsingen notwendig. Der Kämmerchenchor pflegt im Schwerpunkt die populare Vokalmusik, die Vormittagskantorei singt die reichhaltige Kirchenchorliteratur. Viele Sängerinnen und Sänger nutzen bereits die Möglichkeit der Mehrfachmitgliedschaft in verschiedenen Chören. Die jeweiligen Probenzeiten und mehr erfahren Sie auf den entsprechenden Unterseiten dieser Homepage.

– Wenn Sie das gemeinsame Singen in unserem großen Chor miterleben möchten und sich für das Mitsingen in der Kantorei, im Kämmerchen- oder Kammerchor oder in der Vormittagskantorei JUBILATE DEO  oder einfach nur für ein einmaliges Projekt interessieren, nehmen Sie doch bitte Kontakt mit Kantor Andreas Pumpa auf:

Schauen Sie sich ruhig gerne weiter auf unserer Homepage um!

Telefon:  02192 – 937 29 02

Telefon mobil: 0172 – 8738702

oder e-Mail: andreas.pumpa(ät)ekwk.de

oder e-Mail: kantorpumpa(ät)aol.com

Wir freuen uns auf Sie !

____________________________________________________________________

Auszug aus dem Bericht zur Gemeindeversammlung der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen vom 26.10.2014 (Quelle: www.ekwk.de):

„Wir freuen uns über eine wachsende Bedeutung der Kirchenmusik in unserer Gemeinde. Chöre und Instrumentalmusik bereichern unsere Gottesdienste häufiger, und die Strahlkraft der großen Konzerte profiliert unsere Stadtkirche. Die Rossini-Messe am 21. September war gut besucht, und wir erwarten noch eine Steigerung zum Brahms-Requiem am 9. November. Die gute Öffentlichkeitsarbeit von Kantor Pumpa hilft dabei sehr, und wir danken der Presse für die freundliche Aufmerksamkeit und Berichterstattung.“

Foto: Jürgen Moll

Foto: Jürgen Moll


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.